2012 Weltuntergang

Was passiert am 21. Dezember 2012? Das Jahr 2012 ist in aller Munde, denn am 21. Dezember soll der im Maya-Kalender prophezeite Weltuntergang stattfinden. Müssen wir mit dem Schlimmsten rechnen?

Nur ein Hirngespinst? Die Theorie über einen Weltuntergang im kommenden Jahr basiert auf einer Maya-Steintafel aus Tortuguero. Das archäologische Institut Mexikos bestätigt nun, dass es noch eine zweite Weltuntergangs-Inschrift gibt, die sich in den Ruinen von Comalcalco befindet.

Die Forscher betonen aber, dass westliche Gedanken die kosmologische Vision der Maya verzerrt hätten. Bei den Gerüchten um einen Weltuntergang im Dezember 2012 handle es sich um eine Fehlinterpretation des Maya-Kalenders.

Der ewige Kalender der Maya endet am 21. Dezember 2012 nach 5125 Jahren. Warum sie ihn als Endpunkt der Geschichte festsetzten – die moderne Wissenschaft weiß es nicht!

Fachautor Walter-Jörg Langbein (54), der lange in Mittel- und Südamerika forschte, ist jedoch sicher: „Die Maya wollten uns damit warnen. Nach ihrem Verständnis endet an diesem Tag die erste Stufe der Menschheit, etwas Neues beginnt.“

Die skurrilsten Weltuntergangs-Theorien reichen von einer Übersiedlung der Menschen ins Weltall bis hin zur totalen Vernichtung, von der nur ein einziges Bergdorf im Süden Frankreichs verschont bleiben wird. Die ersten Esoteriker haben sich bereits auf den Weg dorthin gemacht.

Synchronisation mit dem galaktischen Zentrum: Am 21. Dezember 2012 werden unsere Sonne, die Erde und weitere Planeten unseres Sonnensystems in Konjunktion zum Äquator unserer Milchstrasse stehen.

Seit der Geschichtsschreibung wird die Menschheit zum ersten Mal Zeuge dieses astronomischen Ereignisses. Nur etwa alle 26.000 Jahre ereignet sich diese sehr seltene astrologische Ausrichtung. Über die Auswirkungen kann daher nur spekuliert werden. Es soll jedoch massive (astrologische) Auswirkungen auf das Leben hier haben.

  

 

Der Maya-Kalender ist als Astronomischer Kalender das historische Kalendersystem der Maya. Es ist der am weitesten entwickelte Kalender der mesoamerikanischen Ureinwohner.